Kürzlich habe ich mir ein neues Notebook zugelegt. Sehr angenehm bei Linux: Alte Festplatte in neuen Rechner einbauen, booten, alles gut. Okay, hätte der "Neue" einen nicht-Intel Grafikchip wäre evtl. vor erfolgreichem Xorg-Start noch eine Treiberinstallation nötig gewesen, aber auch so: Keine Neuinstallation, keine Rettungs-CD, etc.

Einzig: Kein Sound. Ich verwende seit einiger Zeit neben Alsa noch pulseaudio, um mehrere Audiostreams parallel ausgeben zu können (Kalendererinnerung während ein Film läuft, zum Beispiel). Aber leider ist die Konfiguration von pulseaudio kompliziert, freundlich ausgedrückt. Bevor ich mich daran gewagt habe, war aber ein Löschen der benutzereigenen temporären und Konfigurationsdateien ein Versuch wert:

rm -rf ~/.config/pulse
rm -rf ~/.pulse-cookie

Und siehe da: Nach einem Neustart hatte ich Sound!